keyvisual



Aktuell
Veranstaltungen 2018
Fotoalbum
Der Verein
Dorfhaus
Presseberichte
Gästebuch
Kontakt
Freunde
Journal
Das Jahr 2017
Das Jahr 2016
Das Jahr 2015
Das Jahr 2014
Das Jahr 2013
Das Jahr 2012
Das Jahr 2011
Das Jahr 2010
Impressum
Sitemap

21. Dezember 2014

Wir wünschen allen Mitgliedern mit ihren Angehörigen sowie den Freunden der Gilde besinnliche, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Der Vorstand


 

07. Dezember 2014

Die Hauptpreise beim diesjährigen Weihnachts-/ Hubertusschießen sicherten sich (vordere Reihe vom Nikolaus links) Frank Oestreich, Jürgen Stank, Clemens Dörlemann und Paul Körner. Auf dem Foto sind neben den übrigen Gewinnern die Gratulanten (hintere Reihe 3.v.l.) Johannes Dörlemann, das Kaiserhaus und Schießwart Hugo Wiesmann. 

 

   

Mächtig betrieb herrschte gestern Nachmittag im Dorfhaus. 40 Kinder vergnügten sich mit Spielen, Basteln und Singen, bevor der Nikolaus bei der Bescherung für leuchtende Augen sorgte.   

Bei der Nikolausfeier für die Schützen leitete Schießwart Hugo Wiesmann, hier mit Ex-Königin Karin Broß, das "Glücksschießen".

 


 

01. Dezember 2014

Adventskaffee für Senioren

Wie immer am 1. Advent ließ es sich der Bataillonsvorstand der BSG Essel nicht nehmen, die Senioren der Gilde bei einem gemütlichen Adventskaffee zu bedienen. Außer Kaffee und Kuchen gab es im weihnachtlich dekorierten Dorfhaus auch eine weihnachtliche Geschichte, die  Gertrud Surmann vortrug, und musikalische Begleitung. Hierfür zeichnete einmal mehr Schützenmitglied Kolja Latte mit den Trompetern Johannes Pienitz, Valentin Stoye und Stefan Bolander verantwortlich. Weitere Fotos im Fotoalbum.


 

22. November 2014 

Pokal- und Vergleichsschießen

Zum zweiten Mal schossen die Jungschützen dreier Nachbargilden um den "Appel-Pokal". Diesmal siegten die Esseler vor den Nachwuchstalenten aus Röllinghausen-Berghausen und Suderwich. Auf dem Foto mit den Jugendschießwarten Steffi Wurg, Lars Trachternach, Karsten Bussmann und Marcel Wessels präsentiert die beste Schützin, Alissa Kirchhoff, den Pokal.

     

Die Premiere des Vergleichsschießens mit den Gilden Rapen und Horneburg entschied Horneburg am Freitag auf dem Schießstand in Rapen für sich. Auf dem Foto die Vorsitzenden der drei Gilden sowie Kaiser Theo Schürk und Prinzgemahlin Margret Schürk.

 

Auch die erfolgreichen Damen der drei Nachbargilden hatten sichtlich Spaß beim Schießen und der anschließenden geselligen Runde.

 


 

16. November 2014

Kranzniederlegung am Ehrenmal

Im Gedenken aller Opfer von Krieg und Gewalt legte die BSG Essel am Volkstrauertag einen Kranz am Ehrenmal nieder (Foto: Adjudanten Rainer Ratzak und Markus Rengel). Jörg Martens ging in seiner Gedenkrede auf den Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren und aktuelle gewalttätige Konflikte in aller Welt ebenso ein wie  auch auf den europäischen Einigungsprozess und die Versöhnung der Völker. Dabei ist klar, dass Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeit, sondern hohe Güter, die es zu verteidigen und zu schützen gilt, sind.


 

08. November 2014

Schützenversammlung am 15. November

Die letzte Schützenversammlung des Jahres findet am Samstag, 15. November, um 20:00 Uhr auf dem Schießstand statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen.

Zur Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertages am 16. November tritt das Bataillon um 9:45 Uhr am Ehrenmal an der Esseler Straße an.   
 


 

26. Oktober 2014

Bis zum frühen Morgen tanzten die Gäste des Kaiserballs am Samstag im Dorfhaus. Zuvor trat das Bataillon an der Festwiese an, wo die Plakette des amtierenden Kaiserhauses am Schützenbaum aufgehängt worden ist. Kaiser Theo I. Schürk und Prinzgemahl Herbert Kötte übernahmen diese Aufgabe persönlich. Im Anschluß an die kleine Zeremonie vesammelten sich die Schützen mit den Gästen der befreundeten Nachbargilden aus Suderwich, Röllinghausen-Berghausen, der Altstadt sowie Oer und Erkenschwick in der Heilig-Geist-Kirche zu einem Dankgottesdienst. Pfarrer Oliver Paschke ließ noch einmal die Ereignisse des desaströsen Unwetters am Pfingsmontag, das die Schützenfestgäste - abgesehen von einigen Blessuren - schadlos überstanden, Revue passieren.     


 

08. September 2014 

Halali in Bruch

Eine kleine, aber feine Abordnung der BSG Essel besuchte anlässlich des  Jubiläums der BSG Bruch das letzte Schützenfest des Jahres. Unsere Majestäten haben sich, wie auf dem Foto unschwer zu erkennen, bei dem Ausmarch in den Süden der Stadt kaiserlich amüsiert. Bis zum nächsten Ausmarsch gilt es nun, eine längere Durststrecke zu überwinden: Am 17. Mai 2015 besuchen wir unsere Freunde in Röllinghausen-Berghausen.  


 

30. August 2014

Schützenversammlung am 06. September

Die nächste Schützenversammlung findet am Samstag, 06. September, um 20:00 Uhr im Dorfhaus statt. Hierzu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird in der Versammlung bekanntgegeben.


 

19. August 2014

Ausmärsche zum "Saisonfinale"

Zwei Ausmärsche zu Jubiläumsschützenfesten bilden den Ausklang der diesjährigen Schützenfestsaison. Bereits am vergangenen Wochenende brach das frisch gekürte Esseler Kaiserhaus (s. Foto) zum Jubiläumsschützenfest der befreundeten Nachbargilde Röllinghausen-Berghausen auf. Samstag und Sonntag war eine große Esseler Delegation im Festzelt vertreten. Am Sonntag, 7. September führt der letzte Ausmarsch des Jahres zur Gilde Bruch, wo wir ausmahmsweise anlässlich des 150jährigen Jubiläums am Festumzug teilnehmen werden. Antreten ist um 14:30 Uhr am Theodor-Körner-Platz. Dort starten wir den Nachmittag zunächst mit einem kleinen Biwak. 


 

10. August 2014

Köln war das Ziel des unterhaltsamen Bataillonsausflugs am 9. August. Mit zwei Bussen fuhren die Teilnehmer an den Rhein. Dort stand eine geführte Tour durch das Schokoladenmuseum inklusive Verköstigung ebenso auf dem Programm wie ein Besuch des WDR. In den Gebäuden zwischen Appellhofplatz und Wallrafplatz bekamen die Besucher einen spannenden Einblick hinter die Kulissen von Fernsehen und Radio.  Das Foto zeigt eine kleine Teilgruppe im Produktionsstudio des "ARD-Presseclubs". Weitere Fotos sind im Fotoalbum abgelegt. Nach den beiden Besichtigungen stärkten sich die Schützen ausgiebig im "Früh Brauhaus" am Dom.


 

03. August 2014 

Baustelle Dorfhaus

Auf Hochtouren laufen die Modernisierungsmaßnahmen im Esseler Dorfhaus. Bereits seit drei Wochen hat sich das Schützendomizil in eine Großbaustelle verwandelt. Optisch von außen erkennbar ist der Einbau bodentiefer Fenster, die dem großen Saal eine ganz  neue Atmosphäre verleihen werden. Komplett erneuert ist inzwischen die Elektroinstallation inklusive eines modernen LED-Beleuchtungskonzepts. Weitere Maßnahmen sind der Einbau einer neuen Eingangstür zum Saal, die Erneuerung des gesamten Oberbodens, die Erneuerung der Entlüftung sowie die Realisierung eines frischen Farbdesigns einhergehend mit einer dekorativen Gestaltung des Thekenbereiches. Vieles wird in Eigenregie geleistet. Dabei profitiert die Gilde einmal mehr von dem großen Engagement aktiver Schützen. Stellvertretend für eine ganze Reihe fleißiger Akteure seien an dieser Stelle Adjudant Rainer Ratzak und Ex-König Clemens Dörlemann erwähnt. Auch Fachfirmen aus den Reihen der BSG Essel unterstützen die Maßnahmen, in die insgesamt rund EUR 30.000 investiert werden. So z.B. die Schlosserei Stallmann, der Installationsbetrieb Peter Kühler oder die Firma Güth Rolladenbau.    


 

20. Juli 2014

BSG Essel trauert um Hubert Bongenberg

Die BSG Essel trauert um ihren Schützenkameraden Hubert Bongenberg, der am 18. Juli im Alter von 66 Jahren verstarb. Bongenberg war seit 1995 Mitglied der Gilde, der er von 2007 bis 2011 als sellvertretender Schießwart diente. Die Beisetzung findet am Donnerstag, 24. Juli auf dem Friedhof in Röllinghausen, statt. Die Schützen treffen sich um 10:00 Uhr in Uniform an der Herz-Jesu-Kirche zur Messe, um anschließend das letzte Geleit zu geben. 


 

05. Juli 2014

Schützenversammlung am 26. Juli

Die nächste Schützenversammlung findet am Samstag, 26. Juli, um 20:00 Uhr auf dem Schießstand im Dorfhaus statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Mitbürger, die es gerne werden möchten, herzlich eingeladen. Die Tagesordnung wird in der Versammlung bekannt gegeben. 


 

Schützenfest zu Pfingsten (7. bis 9. Juni)

Atemlose Nächte auf der Festwiese und im Zelt

Theo I. Schürk regiert Essel als Kaiser

Dass dieses Schützenfest in die Annalen der Gilde eingehen wird, dürfte klar sein. Das Wichtigste zuerst: Fast alle Besucher blieben, an ein Wunder grenzend, unversehrt, als ein Unwetter unvorstellbaren Ausmaßes das Schützenzelt zerlegt hat. Zuvor wurde Theo I. Schürk, bereits von 1980 bis 1982 König der Gilde, zum Kaiser gekrönt. An seiner Seite regiert Anne I. Kötte, von 1998 bis 2000 Königin, nun als Kaiserin. Komplettiert wird das Kaiserhaus durch das Prinzgemahlenpaar Herbert Kötte und Margret Schürk.

 

Zwei strahlende Gesichter im noch strahlenden Sonnenschein, bevor Essel nur ganz knapp einer großen Katastrophe entging: Kaiser Theo I. Schürk und der scheidende Bürgermeister Wolfgang Pantförder bei der Krönungszeremonie.

 

Chronologisch! Das Esseler Schützenfest entwickelte von der ersten Minute an eine phantastische Stimmung. Dem feierlichen Großen Zapfenstreich folgte ein Schützenkommers, bei dem die Tanzfläche bis zum frühen Morgen konstant voll war. Atemlos ging es durch die Nacht wie auch beim Königsball am Sonntag. Sonntagnachmittag erlebte Essel einen Festumzug wie aus dem Bilderbuch und vormittags ein tolles Frühkonzert, bei dem auch Bürgermeister Wolfgang Pantförder, seit 2004 Mitglied der Gilde, verabschiedet wurde. Als Dank für sein Engagement rund um die BSG wurde der scheidende Bürgermeister mit einer kompletten Uniform ausgestattet.

Der Pfingstmontag wird mit Sicherheit immer in der Erinnerung der Besucher bleiben. Besonders natürlich bei Theo Schürk, der am Morgen noch mit der Ehrenmedaille der Gilde in Gold ausgezeichnet worden ist und nachmittags um 15:15 Uhr den letzten Schuss auf den arg gerupften Vogel abgab und damit zum Kaiser wurde. Die schärfsten Konkurrenten in einem erneut sehr spannenden, diesmal jedoch außergewöhnlich kurzen Schießen waren in den finalen Runden Bernhard Surmann, Hans-Georg Stallmann und Markus Rengel.

Das jähe Ende der Feierlichkeiten kam dann gegen 22:00 Uhr. Eine vorliegende Unwetterwarnung wurde plötzlich zur real erlebten Bedrohung. So verlief die Auflösung des Throns diesmal anders als üblich: Er brach schlicht zusammen, wie insgesamt die Hälfte des 1.250 Quadratmeter großen Festzeltes! Gott sei Dank wurde er wenige Augenblicke vorher geräumt und auch alle anderen Gäste konnten das Zelt noch rechtzeitig verlassen. Atemlos durch die Nacht, diesmal aber mit anderen Gefühlen! Es blieb bei "nur" zwei Knochenbrüchen und leichteren Verletzungen; die evakuierten Gäste fanden Unterschlupf in benachbarten Wohnhäusern und Hallen. Allen ein herzliches Dankeschön bzw. gute Besserung! 

Feswirt Uwe Suberg, der zusammen mit Carsten Knepper und seinem gesamten Team an allen drei Tagen für eine exzellente Bewirtung der Gäste im Zelte sorgte, schätzte den Sachschaden auf der Festwiese / im Zelt heute bei einer ersten Besichtigung auf 500.000 Euro.

   

Erfolgreiche Insignienschützen (v.l.n.r.): Björn Fellmann (Flügel), Markus Rengel (Zepter), Hubert Steins (Krone), Christoph Dörlemann (Kreuz) und Thomas Kernchen (Flügel).

 

Die Reste des einst schmucken Festzeltes nach dem schlimmsten Unwetter, an das sich auch ältere Mitbürger erinnern können.

Weitere Impressionen von einem in jeder Hinsicht extremen Schützenfest: s. "Fotoalbum", Presseberichte"  sowie in den Bildergalerien der Recklinghäuser Zeitung.  Galerie Festumzug.

 

 

Grußwort des Gildenvorsitzenden (PDF / download)

Festprogramm  (PDF / download)

 

3 Tage Live-Musik im Festzelt

Für prächtige Stimmung im Zelt und eine volle Tanzfläche sorgt die Party-Band "City-Sound" an allen drei Abenden. Beim insgesamt vierten Gastspiel von "City-Sound" erstmals auf der Esseler Bühne: Alicia als neue  Front-Frau der Band. Ob Rock, Pop oder Schlager, alle Wünsche werden bedient! Live und in Farbe!

 

   

Die letzte Schützenversammlung vor dem Schützenfest mit allen Insider-Informationen für Mitglieder findet am Samstag, 31. Mai um 20:00 Uhr im Dorfhaus statt.

 

Die Aufbauarbeiten für das Schützenfest beginnen am Mittwoch, 21. Mai. Alle gern gesehenen Helfer treffen sich in der Woche um 17:30 Uhr und samstags um 10:00 Uhr auf der Festwiese an der Marfeldstraße.

 

Schwarzwälder sorgen für besondere Note(n)

Ganz Essel freut sich, auch in diesem Jahr wieder die Trachtenkapelle aus Häusern präsentieren zu können. 50 Musiker aus dem Südschwarzwald werden unserem Schützenfest bei allen Umzügen, dem Großen Zapfenstreich (Archivbild vor der Aufstellung), dem Vogelschiessen und mit Einlagen an den Abenden im Zelt eine besondere Note verleihen. Ein weiteres Highlight, das sich niemand entgehen lassen sollte, ist das kostenlose Festkonzert mit Rock, Pop und Klassik am Pfingstsonntag um 11:00 Uhr. Liebe kleine Schwarzwaldmarie, Dir bleib` ich treu und vergesse Dich nie, liebe kleine Schwarzwaldmarie, Dich vergess` ich nie./ Zwei Augen wie zwei Sterne, zwei Lippen rot wie Blut, zwei Grübchen in den Wangen, die stehen ihr so gut. Dazu ihr helles Lachen, ein Herz voll Sonnenschein, ja, das kann ja nur, ja, das kann ja nur mein Schwarzwald Mädel sein./ Liebe kleine Schwarzwaldmarie.../ Sie ist das schönste Mädel, das es im Schwarzwald gibt, drum will ich bei ihr bleiben, ich bin ja so verliebt. Das wird ein schönes Leben an ihrer Seite sein. Ich freu`mich so, ja ich freu`mich so auf as Glück mit ihr allein.

Seit mehr als 50 Jahren fertigt die Schreinerei Rotert in Suderwich den "Esseler Vogel" und auch in diesem Jahr wurde das Abholen des hölzernen Exemplars zu einem Event für sich. Franz Rotert (l.) präsentiert den Adler dem Königshaus mit (hinter dem Vogel v.r.n.l.) Wilhelm II. Broß und Karin I. Broß, Prinzgemahl Peter Wauschkuhn, Prinzgemahlin Birgit Stock, dem Kinderkönigspaar Robin Oberhag und Anna Middelmann sowie dem Gildenvorsitzenden Johannes Dörlemann (2.v.l.) und Vize Ralf Kaschubowski (r.). Am Pfingstmontag ab 11:00 Uhr wird dann das Gewehr angelegt. Nach dem Abschuss der Insignien (Krone, Kreuz, Zepter und Flügel) erfolgen gegen 13:00 Uhr die Ehrenschüsse, bevor die Königsanwärter zur Tat schreiten. Zum spannenden Finale am Nachmittag werden wieder 1.500 Besucher auf der Festwiese erwartet. Etwa um 16:00 Uhr sollte feststehen, wer neuer König von Essel ist.

 


09. Mai 2014

BSG Essel trauert um Jochen Brix

Die BSG Essel trauert um Jochen Brix, der am 5. Mai im Alter von 72 Jahren verstarb. Brix war von 1995 bis 2003 Hauptmann der 2. Kompanie und von 1996 bis 1998 Prinzgemahl der Gilde, der er darüber hinaus zehn Jahre als Zeugwart diente. Die Beisetzung fand bereits am Donnerstag im Familien-und Freundeskreis statt.


 

06. Mai 2014

Ausmärsche im Doppelpack: Oer und Alte Gilde

Innerhalb von einer Woche ist unsere Königskutsche gleich zu zwei Ausmärschen unterwegs. Zunächst feiert die BSG Oer vom 17. bis zum 19. Mai ihr Schützenfest, vom 23. bis zum 25. Mai folgt dann die Alte Bürgerschützengilde Recklinghausen. Sicherlich werden an allen Festtagen viele Esseler Schützen bei und mit unseren Nachbarn feiern. Insbesondere bei den Festumzügen freuen sich König Wilhelm II. Broß und Königin Karin I. Broß mit ihrem Prinzgemahlenpaar Dr. Peter Wauschkuhn und Birgit Stock sowie der Vorstand über eine starke Präsenz Esseler Grünröcke. Das Antreten zu den Ausmärschen ist am Sonntag, 18. Mai, um 14:00 Uhr und am Sonntag, 25. Mai, bereits um 12:30 Uhr auf der Festwiese an der Marfeldstraße! Bei der Alten Gilde werden wir den Fahneneinmarsch und den Vorbeimarsch unserer Majestäten um 14:00 Uhr auf dem Parkplatz am Kreishaus zelebrieren. Fotos von beiden Ausmärschen veröffentlichen wir im Fotoalbum.


 

01. Mai 2014

Essel probt und tanzt
in den Mai

Gut angetreten ist das Bataillon zum Probeausmarsch, mit dem die Gilde  traditionell ihre Feierlichkeiten vor dem  Schützenfest einläutete. Beim kleinen Umzug vom Betriebsgelände der Firma Steins zum Esseler Dorfhaus war den Schützen die Vorfreude bereits anzumerken. Und klar ist: Essel ist bereit! Davon konnten sich am Abend zum Tanz in den Mai auch die Gäste der Gilden Oer, Erkenschwick, Suderwich und Röllinghausen-Berghausen überzeugen. Während des Biwaks bei Familie Schwank hatte das Königshaus mit König Willi II. Broß und Königin Karin I. Broß sowie dem Prinzgemahlenpaar Dr. Peter Wauschkuhn und Birgit Stock alle Hände voll zu tun, galt es doch nicht weniger als 22 vom Vorstand beschlossene Beförderungen auszusprechen. Weitere Infos in der Rubrik Presseberichte und im Fotoalbum.    


 

 21. April 2014

   

Nach der gut besuchten Andacht in der Heilig-Geist-Kirche wurden die Fackeln der Kinder an der Osterkerze entzündet, um damit das Osterfeuer zu entfachen.

 

Viele Besucher ließen sich auf der Festwiese einmal mehr von der Magie des Feuers fesseln. Das trockene Material brannte in kürzester Zeit lichterloh. Weitere Fotos im Fotoalbum.

 


 

07. April 2014

Osterfeuer am Ostersonntag

Auch in diesem Jahr brennt es wieder auf der Festwiese an der Marfeldstraße. Am Ostersonntag gegen 20:00 Uhr werden Kinder das Osterfeuer mit Pechfackeln entzünden. Zuvor bitten wir unsere Gäste und Besucher um 19:30 Uhr zur Andacht in die Heilig-Geist-Kirche. Das Osterfeuer begleiten wir wieder mit einem Getränke- und Grillstand. Die Anlieferung von Strauch-und Baumschnitt (Archivbild) erfolgt am Ostersamstag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Ebenfalls am Ostersamstag, und zwar und 19:30 Uhr, sind exklusiv alle Mitglieder mit ihren PartnerInnen zum Eieressen in die Gaststätte "Zum Hinsberg" eingeladen.


 

02. April 2014

   

Ordentlich Betrieb herrschte anlässlich des "Besentags" der Stadt Recklinghausen. Viele fleißige Hände machten die Festwiese und das Dorf "frühlingsfein". 

 

Eine Abordnung der BSG Essel besuchte den Musikverein Häusern anlässlich ihres Fridolinkonzertes. Zum Schützenfest freuen wir uns auf den Besuch von 50 Musikern aus  dem Südschwarzwald!

 


 

13. März 2014

Schützenversammlung am 5. April

Die nächste Schützenversammlung findet am Samstag, 5. April, um 20:00 Uhr auf dem Schießstand statt. Die Tagesordnung wird in der Versammlung bekannt gegeben; alle Mitglieder sind herzlich eingeladen. 

Die für den 22. März vorgesehene Vereinsmeisterschaft wird aus organisatorischen Gründen verschoben. Den neuen Termin teilen wir rechtzeitig mit.


 

01. März 2014

Unwiesen Helau!

Auch in diesem Jahr bitten die Unwiesen am Rosenmontag zum Karneval ins Esseler Dorfhaus. Die Veranstaltung beginnt um 19:29 Uhr mit einem Wurst- und Sauerkrautessen, bevor geschunkelt und getanzt wird. Alle Mitglieder, Freunde und Nachbarn sind herzlich eingeladen.


 

23. Februar 2014

180 Jahre Schützentradition

Der Vorstand der BSG Essel (vorne v.l.n.r.: Jörg Martens, Ralf Kaschubowski, Johannes Dörlemann, Jürgen Stank; stehend: Stefan Schwank, Frank Artelt, Clemens Dörlemann, Bernhard Surmann, Edgar Gläßer und Frank Oestreich) blickte bei der von 86 Mitgliedern besuchten Generalversammlung auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Die Vorfreude gilt bereits dem Schützenfest zu Pfingsten und zahlreichen  weiteren Aktivitäten. Dazu gehört auch eine umfassende Modernisierung des Dorfhauses, die für den Sommer geplant ist. Als offizielles Gründungsjahr der Gilde legte die Generalversammlung nach Recherchen unseres Stadtarchivars Dr. Matthias Kordes und des Archivars des Medienhauses Bauer, Norbert Biewald, sowie weiteren Nachforschungen in privaten Sammlungen das Jahr 1834 fest. Somit pflegen wir eine 180jährige Schützentradition in Essel. Ein richtungsweisender Beschluss ist der Austritt aus dem Westfälischen Schützenbund zum Ende des Jahres. Dafür möchte die BSG Essel die schießsportlichen Aktivitäten mit befreundeten Nachbarvereinen intensivieren. Weitere Informationen zur Generalversammlung sind / werden bei den Presseberichten abgelegt.     

 

Seit 60 Jahren ist Ehrenvorsitzender Heinz Steins (3.v.r.) Mitglied der BSG Essel. Als König (1976 bis bis 1978) und Kaiser (1982 bis 1984), vor allem aber während seiner 22jährigen Amtszeit als 1. Vorsitzender (1975 bis 1997) hat er die Geschicke der Gilde maßgeblich geprägt. Auch die jahrzehntelange Freundschaft zu der Trachtenkapelle aus Häusern (Südschwarzwald), die unser diesjähriges Schützenfest wieder mit 50 Musikern bereichern wird, ist auf Kontakte von Heinz Steins zurückzuführen. Ebenfalls stolze 60 Jahre ist der ehemalige Fahnenoffizier Heinz Kerkhoff (4.v.r.) Mitglied. Reinhard Manderla (Prinzgemahl 1980 bis 1982) ist seit einem halben Jahrhundert dabei, der ehemalige Schießwart Willi Möller blickt wie Jürgen Schmidt (König 1978 bis 1980 und langjähriger stv. Gildenvorsitzender) auf eine 40jährige Mitgliedschaft zurück, während Heinrich Appelhoff (nicht im Bild) der Gilde seit 25 Jahren angehört. Es gratulierten König Wilhelm II. und Königin Karin I. Broß (r.) sowie das Prinzgemahlenpaar Dr. Peter Wauschkuhn und Birgit Stock (l.)  


 


16. Februar 2014 

   

Immer eine gute Figur: Gildenchef Johannes Dörlemann, hier bei der Organisation eines Wendemanövers für unseren Bus auf der A2.

 

Endlich: 28 Schützen, die regelmäßig am Übungsschießen der BSG Essel teilnehmen, im Braumuseum der Pott`s-Brauerei in Oelde. Nach der kurzen Besichtigung folgte eine ausgiebige Warenqualitätskontrolle mit exzellenter Bewirtung.

 

   

Schmankerl auf dem Schießstand: Ex-König Josef IV. Appelhoff lud die Teilnehmer des Übungsschießens am 10.02. zu einem formidablen Wildschweinessen ein. Natürlich erlegte der Jäger den Frischling persönlich. Da sich auch für die begleitenden Getränke liebe Sponsoren fanden, erlebten die Schützen mal wieder einen prächtigen Abend.

 

Anreise mit Hindernissen: Auf dem Weg zur Pott`s-Brauerei in Oelde herrschten am 15.02. nach einer Vollsperrung der A2 chaotische Zustände. Nachdem die Autobahn wie die Fläche eines Autoscooters anmutete, führten phasenweise  alle sechs Spuren gen Westen!

 


 

26. Januar 2014

Generalversammlung am 22. Februar

Die diesjährige Generalversammlung findet am Samstag, 22. Februar, um 19:30 Uhr im Dorfhaus statt. Alle Mitglieder erhalten in den nächsten Tagen eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung.


 

19. Januar 2014 

Schießtermine 2014

Alle Schützen sind herzlich eingeladen zum wöchentlichen Übungsschießen, das jeweils montags ab 20:00 Uhr auf dem Schießstand stattfindet. Unsere Schießwarte Hugo Wiesmann, Dirk Waterkamp und Bernd Gabbey sind gerne behilflich, die Treffsicherheit - nicht zuletzt auch im Hinblick auf das Schützenfest - zu optimieren. Auch Mitglieder, die vielleicht nur zum lockeren Treffen in geselliger Runde kommen möchten, sind selbstverständlich gern gesehen. Die Vereinsmeisterschaft erfährt in diesem Jahr einen neuen Modus; sie wird an einem Termin, nämlich dem 22. März, ausgeschossen. Das Schießen der Schützenketten in der Schützen- und Seniorenklasse erfolgt an allen Schießabenden im April, so dass die Ketten anlässlich des Probeausmarsches am 10. Mai verliehen werden können. Das jährliche Hubertusschießen wird voraussichtlich wieder in Kombination mit der Nikolausfeier, also am 6. Dezember, ausgerichtet. Nähere Informationen zu Vergleichs- und Pokalschießen mit unseren Nachbargilden oder auch dem Teilerschießen folgen.     


 

14. Januar 2014

Feste feiern und Gutes tun

Was gibt es Schöneres, als mit einer tollen Party auch noch einen Beitrag für soziale Zwecke zu leisten? Die BSG Essel hat einige Übung in dieser Disziplin. "Feste feiern und Gutes tun", so könnte man auch das Motto der Esseler Oldie-Nacht, die im letzten Jahr mit einem guten Ergebnis abgeschlossen worden ist, titulieren. Einen Teil des Überschuses spendeten die Schützen ebenfalls bereits im letzten Jahr an die Kindergärten am Ziegelgrund, St. Johannes und Canisius sowie die Gebrüder-Grimm-Schule in Essel. Jede dieser Einrichtungen durfte sich über € 400 freuen. Das Bild der Spendenübergabe ist von Ramona Pander, Recklinghäuser Zeitung, und zeigt (v.l.n.r.) Frank Oestreich (stv. Schatzmeister), Ralf Kaschubowski (stv. Gildenführer), Andrea Gut und Petra Behrend (Kindergarten St. Johannes), Sabine Münzenberg (Grundschule Essel), Clemens Dörlemann (Schatzmeister), Michael Strobl (Kindergarten Ziegelgrund), Maria Appelhoff (Kindergarten Canisius) und Johannes Dörlemann (Gildenführer). Einen weiteren Teil des Überschusses werden die Schützen in die Modernisierung ihres Dorfhauses investieren. Die Planungen hierzu laufen bereits.       


 

04. Januar 2014

Die BSG Essel wünscht ein frohes neues Jahr!

Wir wünschen allen Mitgliedern, ihren Familien und den Freunden der Gilde ein gutes, gesundes neues Jahr. Gemeinsam mit unserem Königshaus freuen wir uns auf geselliges Miteinander von Jung und Alt  sowie gutes Gelingen bei unseren zahlreichen Veranstaltungen. Vor allem freuen wir uns natürlich auf unser Schützenfest, das wir wie immer zu Pfingsten, jedoch erstmalig mit unserem neuen Festwirt, Uwe Suberg, ausrichten  werden. Zuvor besuchen wir noch die Schützenfeste in Oer sowie der Altstadt, im August  folgen das Jubiläum in Röllinghausen-Berghausen und unser Bataillonsausflug. Die Übersicht aller Termine ist in der Rubrik "Veranstaltungen" veröffentlicht.

Gut Schuss & Glück Auf!

Der Vorstand

Top
Bürgerschützengilde und Heimatverein Essel e.V. | kontakt@bsg-essel.de